1 Treffer zu Ihren Suchbegriffen
Titel Pommern in der Frühen Neuzeit. Literatur und Kultur in Stadt und Region
Herausgeber Wilhelm Kühlmann / Horst Langer
Reihe Frühe Neuzeit; 19
Erschienen Tübingen : Niemeyer 1994
Umfang XIV, 712 S.
ISBN 3-484-36519-6
Systematik 01.03 - Allgemeines :: Sammelwerke
Zeitl. Zuordnung 1500-1800
Enthält 3-33: Horst Langer: Literatur in Pommern während der Frühen Neuzeit. Voraussetzungen, Erscheinungsbilder, Wirkungsfelder. –  35-43: Dieter Breuer: Sprache und Literatur der deutschen Regionen in Daniel Georg Morhofs "Unterricht von der Teutschen Sprache und Poesie" (1682/1700). –  45-57: Knut Kiesant: Literarische Wechselbeziehungen zwischen Greifswald und Frankfurt/Oder in der Frühen Neuzeit. –  61-76: Hans-Günter Leder: Johannes Bugenhagens "Pomerania" - Humanistische Einflüsse auf die frühe Landesgeschichtsschreibung in Pommern. –  61-76: Hans-Gert Roloff: "Poeta vapulans" - Ulrich von Hutten und die Lötze. –  101-123: Wilhelm Kühlmann: Zum Profil des postreformatorischen Humanismus in Pommern: Zacharias Orth (ca. 1530-1579) und sein Lobgedicht auf Stralsund - Mit Bemerkungen zur Gattungsfunktion der "laus urbis". –  125-144: Hermann Wiegand: Johann Seckerwitz als neulateinischer Dichter. –  145-151: Thomas Höth: Zu nachreformatorischen Entwicklungen im Kirchenwesen der Hansestadt Stralsund. Die Veränderungen in den theologischen Ansichten des Superintendenten Jakob Kruse. –  153-170: Stefan Rhein: Johannes Cogelerus, "Verbi Divini Minister Stettini" (1525-1605) : Zum Leben und Werk eines pommerschen Theologen. –  171-185: Herbert Blume: Thomas Kantzows Hochdeutsch. Zum Sprachstand der ersten hochdeutschen Fassung seiner "Pommerschen Chronik". –  187-197: Horst Langer: Bartolomäus Sastrows Selbstdarstellung. Zu Strukturen autobiographischen Schreibens im 16. Jahrhundert. –  199-225: Achim Aurnhammer: Andreas Hiltebrand. Ein pommerscher Dichterarzt zwischen Späthumanismus und Frühbarock. –  227-237: Thomas Lederer: Leben, Werk und Wirkung des Stralsunder Fachschriftstellers Johann Grasse (nach 1560-1618). –  239-265: Robert Seidel: Epicedien in pommerschen Leichenpredigten aus der Sammlung Stolberg. –  267-279: Sabine Mödersheim: Die Emblematik am Hof der pommerschen Herzöge: Martin Marstaller und Daniel Cramer, 2 Abb. –  283-292: Burkhardt Köhler: Pommersche Cantoren im 16. und 17. Jahrhundert. –  293-304: Walter Ernst Schäfer: Die pommersche Herrschaft in Finstingen (Fénétrange) in Lothringen. –  305-311: Hans-Joachim Hacker: Städtische Kultur des 17. Jahrhunderts in Pommern - das Beispiel der Hansestadt Stralsund. –  313-317: Christine Petrick: Frauen im Greifswalder Druckgewerbe der Frühen Neuzeit. –  319-347: Dietrich Blaufuß: Der Theologe Johann Friedrich Mayer (1650-1712) : Fromme Orthodoxie und Gelehrsamkeit im Luthertum, 1 Abb. –  349-372: Siegfried Wollgast: Spuren der Häresie des 17. Jahrhunderts in Pommern. –  373-387: Dorothea Seeber: Gelegenheitsdichtung und Glaubenskampf. Theologen und Geistliche als Adressaten von Casualcarmina des Stettiner Pastors Friedrich Fabricius. –  389-398: Susanne Tuttas: Sibylla Schwarz - die "Pommersche Sappho", 1 Abb. –  399-408: Peter Walther: Der Wolgaster Totentanz, 3 Abb. –  411-418: Ekkehard Ochs: Greifswalds gelehrte Zeitschriften der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts als musikgeschichtliche Quelle. –  419-434: Thomas Numrich: Johann David von Reichenbach und Johann Carl Dähnert. Zwei Aufklärer in Pommern. –  435-447: Rudolf Biederstedt: Dietrich Hermann Biederstedt (1762-1824) : Theologe, Regionalhistoriker und Lexikograph, 1 Abb. –  449-499: Eberhard Rohse: Regionalität, Poetizität, Theologie der Natur. "Uferpredigten" auf Rügen im Werk Ludwig Gotthard Kosegartens. –  501-520: Klaus Manger: Melancholie und Harmonie in Ludwig Gotthard Kosegartens Lyrik. –  521-531: Katharina Coblenz: Idylle - Krise - Reife. Ludwig Gotthard Kosegarten im Spiegel unveröffentlichter Briefe, 2 Abb. –  533-547: Karl-Ewald Tietz: Kosegarten-Rezeption im heutigen Deutschunterricht: Stand, Probleme, Möglichkeiten. –  549-562: Gerd-Helge Vogel: Die Bedeutung Ludwig Gotthard Kosegartens für die Herausbildung des frühromantischen Weltbildes bei Caspar David Friedrich, 5 Abb. –  563-588: Michael Lissok: Tod und Auferstehung im dichterischen Werk Ludwig Gotthard Kosegartens und die Grabmalkunst zwischen 1770 und 1840 in Vorpommern - ein Vergleich, 8 Abb. –  589-599: Regina Hartmann: Auf soziokultureller Identitätssuche- Romanfiguren Ludwig Gotthard (Theobul) Kosegartens im Kontext der populären Romanliteratur um 1800. –  601-620: Monika Schneikart: Frauen und Literatur in der Region Pommern. –  621-647: Barbara Bauer: Ewald Christian von Kleist, der Dichter des "Frühlings", ein klassischer Nationalautor?. –  649-657: Horst Hartmann: Zur massenwirksamen Dramatik im Stralsunder Komödienhaus am Ausgang des 18. Jahrhunderts. –  659-670: Karl-Heinz Borchardt: Johann Christian Brandes - "aus Stettin gebürtig". –  671-685: Klaus Haese: Jakob Philipp Hackert. Von Prenzlau über Berlin und Stralsund nach Europa, 8 Abb
Rezension(en) Roswitha Wisniewski: in: Baltische Studien. N.F. Bd. 82 (1996), 162-165 ; Roswitha Wisniewski: Literaturgeschichte Pommern in: Kulturpolitische Korrespondenz H. 960 (1996), 21-22 ; Stefan Kroll: in: Zeitschrift für Historische Forschung Bd. 27 (2000), 294-296
OPAC [Recherche Herder-Bibliothek] [KVK-Recherche des Titels]
 

Anderes Ausgabeformat

Ausgabeformat
Standardanzeige
ISBD
Allegro-Internformat (a.cfg)