1 Treffer zu Ihren Suchbegriffen
Titel Selbstzeugnisse im polnischen und deutschen Schrifttum im Spätmittelalter und in der Frühen Neuzeit (15.-18. Jahrhundert)
Herausgeber Renata Skowrońska / Helmut Flachenecker / Roman Czaja / Stanisław Roszak / Janusz Tandecki
Reihe Studienreihe der Polnischen Historischen Mission; 1
Erschienen Toruń : Wydawnictwo Naukowe Uniwersytetu Mikołaja Kopernika 2014
Umfang 366 S.
ISBN 978-83-231-3201-1. –  URL: < eText >. –  URL: < eText >
Systematik 01.03 - Allgemeines :: Sammelwerke
Sachschlagwort Memorialüberlieferung
Zeitl. Zuordnung 1400-1800
Enthält 11-30: Stanisław Roszak: Writing in a Private Space. Three Case Studies. –  31-46: Stefan Kwiatkowski: Ego-Dokument und Selbstzeugnis. Einige Bemerkungen zur Forschungspraxis. –  47-63: Stefan Kwiatkowski: Zur Frage der Selbstreferentialität in der religiösen Sphäre am Beispiel der Akten der Heiligsprechung Dorotheas von Montau (1404-1406). –  65-83: Janusz Tandecki: Die mittelalterlichen Thorner Bürgertestamente als Ego-Dokumente. –  85-101: Marcin Grulkowski / Beata Możejko / Sobiesław Szybkowski: Königliche Äußerungen über die Bürger. Die Briefe von Kasimir IV. der Jagiellone, Johann I. Albrecht und Alexander der Jagiellone an die Stadt Danzig, 1 Abb. –  103-112: Wojciech Mrozowicz: Zwischen Auslassung und Selbstkreierung. Die Teilnahme des Verfassers an Ereignissen und die Art und Weise ihrer chronikalischen Darstellung (an den Beispielen der spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen schlesischen Quellen). –  133-149: Julia Możdżeń: Handelsbuch - Hausbuch - Gedenkbuch. Bücher mit gemeinsamer Genese oder mit heterogenen Schrifttumsformen? Das Beispiel einiger Danziger Handelsbücher. –  151-161: Agnieszka Wieczorek: The Image of the World. As Seen by Missionaries from the Congregation of the Mission of St. Vincent de Paul Based on 17th and 18th Centuries Correspondence and Missionary Books. –  163-180: Marta Sikorska: Cooks, Books and Identity. A Vision of the World through Polish and German Cookery Books from the 16th and 17th Centuries. –  181-195: Magdalena Liliana Figurniak: Ego-Documents in the Correspondence of the Zamoyski Family from the Period of the Chancellor Line (Jan 'Sariusz', Tomasz, Jan 'Sobiepan'Zamoyski). –  197-212: Adam Perłakowski: Immer für sich Fremde. Polen und der Dresdner Hof in der Zeit August II. und August III. von Wettin. –  213-232: Katarzyna Pękacka-Falkowska: Living and Dying in the Time of Plague. Introductory Remarks on Terror and Fear in Plagued-Stricken Thorn, 2 Abb. –  233-245: Joanna Orzeł: Józef Jerzy Hylzen's Diary as an Example of an Ego-Document. –  269-285: Anuschka Tischer: Ausgewählte Selbstzeugnisse kurländischer Adeliger aus dem 18. Jahrhundert. Identitätssuche zwischen polnischer Herrschaft, deutscher Kultur und baltischer Heimat. –  287-303: Monika Michalska: Der territoriale Herrscher und seine Beamten im Licht eines Klostertagebuchs der Grüssauer Äbte aus dem 18. Jahrhundert. –  305-348: Miloš Řezník: Formierung der Galizien-Stereotype und die Adelskritik in der Habsburgermonarchie. Zur Rolle der Reiseberichte und "Briefe" aus dem späten 18. Jahrhundert. –  349-: Wiesława Duży: Authors of Polish Memoirs from the Turn of 18th and 19th Centuries Concerning Old Age: The Functions of Memoirs
Copyright HI Marburg
OPAC [Recherche Herder-Bibliothek] [KVK-Recherche des Titels]
 

Anderes Ausgabeformat

Ausgabeformat
Standardanzeige
ISBD
Allegro-Internformat (a.cfg)