1 Treffer zu Ihren Suchbegriffen
Titel Kultur und Literatur der Frühen Neuzeit im Donau-Karpatenraum. Transregionale Bedeutung und eigene Identität
Herausgeber Katona Tünde / Detlef Haberland
Reihe Acta Germanica. Schriftreihe des Instituts für Germanistik der Universität Szeged
Erschienen Szeged : Grimm Verlag 2014
Umfang 527 S.
ISBN 978-963-9954-81-6. –  URL: < content >
Systematik 01.03 - Allgemeines :: Sammelwerke
Sachschlagwort Siebenbürger Sachsen ; Beziehungen, türkisch-ungarische ; Kriege, Osmanische (1389-1718)
Geogr. Schlagwort Karpaten (Gebirge) ; Karpatenraum
Zeitl. Zuordnung 1400-1683
Enthält 15-36: Peter Wörster: Großwardein als humanistisches Zentrum der Reformation. –  37-47: Mihály Balázs: Radikale Heterodoxie und Geschichtsschreibung in Siebenbürgen im 16. und 17. Jahrhundert. –  48-58: Zsuzsa Font: Ein radikaler Pietist in Kronstadt. Der Fall des Johann Bayer 1675-1677. –  59-80: Edit Szegedi: Die Identität der Klausenburger Memorialisten vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. –  81-98: Márta Fata: Träger und Vermittler konfessioneller Kulturen. Katholische und prostestantische deutsche Siedler in Ungarn im 18. Jahrhundert. Zwei Beispiele aus der Regierungszeit Kaiser Josephs II.. –  99-126: Mátyás Kéthely: Herkunft und Bildungsweg der evangelischen Führungsschicht in Pest in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. –  127-147: Anna Maria Kozok: Die Beziehungen zwischen Schlesien und der Zips - ein historischer Überblick. –  148-163: Detlef Haberland: Gelehrtenleben zwischen Humanismus und "Häresie". Eine Anmerkung zu Andreas Dudiths früher Rezeption. –  164-180: András Szabó: Der Briefwechsel eines ungarischen Wandergelehrten: Albert Molnár und seine Freunde. –  181-196: Judit P. Vásárhelyi: Albert Szenci Molnar als theologischer und diplomatischer Kommunikator zwischen Ungarn und dem Ausland. –  197-218: Anita Fajt: Wolffianismus und Pietismus. Neue Daten zur Gottsched-Rezeption in Ungarn. –  261-300: Martin Rothkegel: Zur Buchkultur der Hutterischen Brüder in Mähren und Ungarn im 16. und 17. Jahrhundert. –  301-330: István Monok: Die Pfarreien im Karpatenraum und ihr Buchbesitz. –  331-346: Viliam Cicaj: Aspekte der Buchdistribution im Raum des königlichen Ungarn im 17. und am Beginn des 18. Jahrhunderts. –  347-358: Péter Lökös: Die Darstellung der Belagerung von Eger (Agria) 1552 in der siebenbürgisch-sächsischen und Zipser deutschen Literatur des 16. und 17. Jahrhunderts. –  359-370: Péter Ötvös: Ungarn - Bollwerk der Christenheit. Die Verwandlung eines Topos. –  371-390: Tünde Katona: Tradition und Innovation in Stammbucheinträgen. Ausgewählte Beispiele aus Hungarica-Einträgen des 16. bis 18. Jahrunderts. –  425-439: Lucyna Harc: Die schlesische Presse als Quelle und Medium des Wissens über den Karpatenraum vom 16. bis 18. Jahrhunderts. –  440-460: Attila Verók: Ein Vorläufer des modernen politischen Journalismus im 18. Jahrhundert. Martin Schmeizel und die Publizistik. –  461-482: Kinga German: Formenwanderungen in der Kleinarchitektur der Spätgotik und der Frührenaissance in Ungarn
Copyright HI Marburg
OPAC [Recherche Herder-Bibliothek] [KVK-Recherche des Titels]
 

Anderes Ausgabeformat

Ausgabeformat
Standardanzeige
ISBD
Allegro-Internformat (a.cfg)